museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gemäldesammlung [HM_1969_0015]

Karl II. August Christian Herzog von Pfalz-Zweibrücken

Karl II. August Christian Herzog von Pfalz-Zweibrücken (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Karl II. August Christian (* 29. Oktober 1746 in Düsseldorf; † 1. April 1795 in Mannheim) war von 1775 bis 1795 Herzog von Pfalz-Zweibrücken. Das Gemälde zeigt ihn in einem ovalen Brustbild mit Blickrichtung nach rechts. Der Herzog trägt eine weiße Perücke, unter der an den Ohren blonde Haare hervorschauen. Die Uniform ist blau mit schwarzem Kragen und Brustlatz. Epauletten und Schärpen weisen den Träger als Inhaber des St. Georgs- und Hubertusordens aus. Die Zuschreibung an den Maler Pitz erscheint unsicher. Das Gemälde kam als Geschenk der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen 1969 an das Land Rheinland-Pfalz und von dort an das Historische Museum der Pfalz. (Vgl. annähernd identisches Gemälde BS_03431 / HM_1930_0029 / v. Num. 158)

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

LxB: 79 x 62,5 cm

Relation to people

Relation to time

Keywords

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.