museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gemäldesammlung [HMP_2009_0084]

Italienischer Junge

Italienischer Junge (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Bildnis eines Jungen aus Süditalien. Feine, altmeisterlich anmutende Maltechnik.

Der aus Frankenthal stammende Willich, u.a. Schüler von Jakob Schlesinger an der Berliner Akademie und von Moritz v. Schwind an der Münchner Akademie, war 1857 bei Anselm Feuerbach in Italien zu Besuch. Von 1858-1861 lebte er in Rom und verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Porträtmaler. Seit 1861 arbeitete Willich als Maler in München, wo er 1886 starb.

Material/Technik

Öl auf Karton

Maße

LxB: 30 x 24,5 cm

Gemalt ...
... wer: Zur Personenseite: Cäsar Willich (1825-1886)

Bezug zu Zeiten

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Objekt aus: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.