museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Textilien [T00240]

Mitra von Bischof Wilhelm Emmanuel Freiherr von Ketteler (1850-1877)

Mitra von Bischof Wilhelm Emmanuel Freiherr von Ketteler  (Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz (CC BY-NC-SA)

Description

Im Mainzer Dommuseum haben sich die wesentlichen Pontifikalien (Würdezeichen) von Bischof von Ketteler erhalten, darunter neben seiner Bischofskrümme, seinen Pontifikalschuhen auch die hier gezeigte Mitra, die wahrscheinlich zu seinem Amtsantritt 1850 in einer unbekannten Werkstatt gearbeitet wurde.
Bischof Wilhelm Emmanuel Freiherr von Ketteler ist, neben Erzbischof Willigis und Kardinal Albrecht von Brandenburg, sicherlich nicht nur eine der wichtigsten Persönlichkeiten, die auf die "sedes Moguntiae" berufen wurden, sondern eine der prägenden Gestalten der deutschen Geschichte des 19. Jahrhunderts. Geboren 1811 und zunächst zum Juristen ausgebildet, zählt er zu den zentralen Bischofsgestalten seiner Zeit. Im Zeitalter der industriellen Revolution war sein soziales Engagement, das er mit der Entwicklung seiner katholischen Soziallehre auch theoretisch untermauerte, beispielhaft. 1864 forderte er in seiner Schrift "Die Arbeiterfrage und das Christentum" staatliche Gesetze, die Gewinnbeteiligung und Eigentumsbildung der Arbeiter schützen und den Arbeitsmarkt als "Sklavenmarkt" unterbinden sollten. In seinem Gutachten "Fürsorge der Kirche für die Fabrikarbeiter" für die Fuldaer Bischofskonferenz 1869 wiederholte er seine Forderung nach staatlichen Sozialgesetzen und staatlichem Schutz für Arbeitergewerkschaften. Im Ringen mit dem Großherzog von Hessen-Darmstadt, der eine Vielzahl von Aufsichtsrechten über die Mainzer Kirche ausübte, später auch im sog. "Kulturkampf", stritt Ketteler für die Freiheit der katholischen Kirche von staatlicher Oberhoheit.

Material / Technique

Gewebte Silberfäden mit Blattstichstickerei in Goldfäden

Measurements ...

H: 56 (bzw. 59) cm B: 31 cm

Created ...
... when

Relation to persons or bodies ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.