museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [Renn_0565]

Betender weiblicher Engel

Betender weiblicher Engel (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Der Engel steht auf einer gewölbten Basis, deren Oberfläche wellig gestaltet ist und Wolken darstellen soll. Die Engelsgestalt mit langen gewellten Haaren und einem Stirnband steht in Andacht mit gesenktem Haupt und vor der Brust gefalteten Händen auf einer Wolke. Die zusammengelegten Flügel des Engels überragen die Gestalt und reichen fast bis zu den Waden. Der Mädchenengel ist gekleidet in eine bodenlange, körpernahe, ärmellose Tunika mit Rundausschnitt am Hals. Das Oberteil ist am Ausschnitt gerafft. Über der Tunika trägt er ein Pallium, das in einem schön gelegten Faltenwurf bis auf die symbolisch dargestellten Wolken reicht. Der Körper zeichnet sich deutlich unter der Tunika ab. Der linke, nackte Fuß ragt ganz unter der Tunika hervor. Vom rechten Fuß sind nur die Zehen zu sehen. Die Tunika ist in der Taille mit einem Band gegürtet, das vorne eine Schleife mit langen Enden bildet. Möglicherweise handelt es sich bei diesem Engel um ein Modell für ein Grabmal.

Material/Technique

Gips

Measurements

HxB 56 x 20 cm

Keywords

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.