museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gemäldesammlung [HM_1984_0026]

"Großes Theater in der Bauernstube", signiert, "Der Puppenspieler"

"Großes Theater in der Bauernstube", signiert, "Der Puppenspieler" (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Ein fahrender Geselle führt einer Bauernfamilie in einer düsteren großen Stube ein mechanisches Puppentheater vor. Er trägt einen blauen Umhang und ein rotes Halstuch. An einem breiten Lederband, das um seinen Hals liegt, ist das große mechanische Puppentheater befestigt. Der Kasten wird von einem auswechselbaren Holzbein gestützt. Eine kleine tanzende Schar von Püppchen wirkt sichtlich unterhaltend für einen kleinen Jungen, der vor dem Kasten steht. Eine weitere Gruppe von Personen sitzt, bzw. steht um einen Tisch: Ein jüngerer kräftiger Mann mit Glas in der Hand und offenem Gesicht, dahinter ein rundlicher Mann mit Zipfelmütze und Schürze. Eine Frau mit Häubchen hält ein Wickelkleid. Recht abgeklärt wirkt ein auf der Bank sitzender älterer Herr mit Brille und schwarzem Rock. Im Türrahmen steht ein überlegen blickender Mann mit Zweispitz auf diese Szene. In der düsteren Stube mit Balkenwerk, Vogelkäfig und einem Herrgottswinkel tummeln sich zwei Hunde. Rechts unten vor einem Stuhl ist das Bild signiert: C.H. Schmolzé, München 1842". Das Bild ist in einem guten Neurokokorahmen gefasst.

Material/Technik

Öl auf Leinwand

Maße

LxB: 60 x 67 cm

Bezug zu Zeiten

Schlagworte

Objekt aus: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.