museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Industriedenkmal Jakob Bengel Galanteriewaren [21959]

Zigarettenetui "US Occupation Zone 1949"

Zigarettenetui "US Occupation Zone 1949" (Industriedenkmal Jakob Bengel CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Industriedenkmal Jakob Bengel / Frank Metzger (CC BY-NC-SA)
"Zigarettenetui "US Occupation Zone 1949"

Herkunft/Rechte: 
Industriedenkmal Jakob Bengel (CC BY-NC-SA)

"Zigarettenetui "US Occupation Zone 1949"

Herkunft/Rechte: 
Industriedenkmal Jakob Bengel (CC BY-NC-SA)

"Zigarettenetui "US Occupation Zone 1949"

Herkunft/Rechte: 
Industriedenkmal Jakob Bengel (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Zigarettenetui aus Tombak, welches die Karte der US-Besatzungszone auf dem Deckel abbildet.
Die Karte wurde eingeätzt, die restliche Oberfläche wurde silbern lackiert.
Rechts oben unter der Aufschrift befindet sich das Wappen der US Army School. Es gehört zu einer Panzerdivision. Unterhalb der Karte ist das Jahr 1949 eingestanzt.
Im Innern befindet sich eine Klemme mit Federmechanismus, welche zum Halten der Zigaretten dient.

Material/Technik

Tombak /beschichtet

Maße

LxBxH 120x90x10

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Schlagworte

Hergestellt
Oberstein (Idar-Oberstein)
7.326120853424149.70405960083db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
Amerikanische Besatzungszone
11.07752037048349.454208374023db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Industriedenkmal Jakob Bengel

Objekt aus: Industriedenkmal Jakob Bengel

In der historischen Ketten- und Bijouteriefabrik Jakob Bengel werden Sie in die Zeit der mechanischen Produktion des Unternehmens (von 1873 bis 1993) ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.