museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [Renn_0043]

Heiliger Ignatius von Loyola

Heiliger Ignatius von Loyola (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Der Heilige Ignatius von Loyola ist gekleidet in ein Priesterornat, bestehend aus einer bodenlangen Tunika über der er eine etwa wadenlange, in Falten gelegte und an den Säumen verzierte Dalmatik trägt. Unter dieser sind die mit einem Ziermuster und mit Zierfransen versehenen Enden einer Stola zu sehen. Ein kleines Skapulier hängt an zwei Schnüren befestigt auf seiner Brust. Auf diesem steht "IHS" geschrieben. IHS sind die in lateinische Buchstaben übertragenen ersten zwei Buchstaben, sowie der letzte in das lateinische S übertragene Buchstabe, des Namen Jesu in griechischer Schrift. Die Abkürzung wurde vor allem von den Jesuiten verwendet, IHS stand für Iesus Habemus Socium oder Iesu Humilis Societatis. Das Haupt des Heiligen ist umrahmt von einem Heiligenschein. Hinter dem Heiligen verbirgt sich ein Drache als Repräsentant des Teufels, des Bösen, dessen Fuß rechts und dessen geringelter Schwanz am Boden links neben den mit Sandalen bekleideten Füßen des Heiligen zu sehen ist. Das Oberteil des Drachenkörpers ist abgebrochen. An den Füßen sind weitere Teile des Drachen sichtbar. Ignatius gehört zu den Drachenbesiegern.

Material/Technique

Gips

Measurements

HxB 49 x 23 cm

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.