museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [Renn_0157]

Engel in Siegerpose mit Palmzweig und Lorbeerkranz

Engel in Siegerpose mit Palmzweig und Lorbeerkranz (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Hochrelief auf einer rechteckigen Gipsplatte. Ein Engel schreitet in Siegerpose mit ausgebreiteten Flügeln, die bis zur Wade reichen. Gekleidet ist der Engel in ein zweiteiliges Gewand. Der längere Teil des Gewandes weht durch die Schreitbewegung in schönem Faltenwurf nach hinten, wodurch das linke Bein bis zum Oberschenkel sichtbar wird. Der kürzere Teil der Bekleidung, eine Art Tunika, die bis etwa Mitte Oberschenkel reicht, ist in der Taille gegürtet und wird auf der rechten Schulter durch eine Brosche zusammengehalten; die linke Brust ist unbedeckt. Der rechte Arm zeigt schräg nach unten und hält in der rechten Hand einen Palmzweig, der nach oben zeigt. Der linke Arm ist im rechten Winkel zur Seite ausgestreckt. Die linke Hand hält in Siegerpose einen Lorbeerkranz nach oben.

Material/Technik

Gips

Maße

HxBxT 52 x 32 x 20

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Objekt aus: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.