museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [Renn_0327]

Auferstehungsszene

Auferstehungsszene (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Jesus mit schulterlangem Haar und kurz geschnittenem Vollbart steht zwischen zwei knienden Frauen, die in Demutshaltung ihre Hände gefaltet haben. Sein Haupt wird umrahmt von einem Heiligenschein. Jesus ist gekleidet in eine Tunika, über der er einen faltenreichen Umhang trägt. Der Umhang wird über der Brust durch einen Stoffstreifen zusammengehalten. Der Blick Jesu ist nach vorne zum Betrachter hin gerichtet. Die linke Hand rafft den Umhang nach oben. Die rechte Hand, von der drei Finger nach oben zeigen, ist im Segensgestus erhoben und segnet die beiden knienden Frauen zu seiner Rechten und Linken. Die Häupter beider Frauen sind ebenfalls umrahmt von einer Gloriose. Die Frau vom Betrachter aus gesehen links trägt ihr langes Haar offen, die Frau zur Rechten hingegen bedeckt ihr Haar mit einem Tuch. Bei den Frauen dürfte es sich um die im Matthäusevangelium überlieferten Maria Magdalena und die andere Maria handeln. Oben rechts und links neben dem Haupt Jesu befinden sich zwei kleine Löcher, die vermutlich dazu dienten, die Reliefplatte aufzuhängen.

Material/Technik

Gips

Maße

HxBxT 58 x 45 x 8 cm

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Objekt aus: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.