museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Schatzkunst [PH 00051]

Reliquienbüste, Köln, 1. Hälfte 14. Jh.

Reliquienbüste, Köln, 1. Hälfte 14. Jh. (Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Mainz (CC BY-NC-SA)

Description

Das Reliquiar in Form einer Halbfigur zeigt eine junge Frau mit offenem, weit auf den Rücken herabfallendem Haar, die die Hände vor der Brust zum Gebet gefaltet hat. Über einem eng anliegenden Untergewand trägt sie ein sog. Surcôt, das an den Seiten tief ausgeschnitten und mit einem Querband zusammengehalten ist. Ebenso hochmodisch sind die Knopfreihen an den Unterarmen sowie der leicht geschwungene Saum des Dekolletees. Die Gewänder sind glanz-, die Haare mattvergoldet.
Die Büste diente ursprünglich zur Aufbewahrung von heute verlorengegangenen Reliquien, die im Inneren untergebracht waren. Hierzu wurden Kopf und Körper komplett ausgehöhlt und nachträglich mit einer Boden- bzw. Kopfplatte in Kalottenform wieder geschlossen. Mittels eines Scharniers am Hinterkopf kann das Reliquiar geöffnet werden. Im Innern des Kopfbereiches ist die Büste rot gestrichen. Obwohl die Reliquien verloren sind, dürfte es sich dennoch, wie bei diesem Typus üblich, ehemals um die sterblichen Überreste einer der sog. "11 000 Jungfrauen", der Begleiterinnen der Hl. Ursula gehandelt haben, die der Legende nach vor den Toren von Köln von den Hunnen niedergemetzelt worden sein sollen. Büsten dieser Art wurden im 14. Jahrhundert nach Spanien, Skandinavien und sogar nach Litauen ausgeführt.

Material / Technique

Holz, versilbert/vergoldet

Measurements ...

H: 63 cm

Created ...
... when [about]
... where

Relation to persons or bodies ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.