museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [Renn_0544]

Jesus als Heiland

Jesus als Heiland (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Die Christusfigur steht auf einer quadratischen Platte, deren Ecken abgeschrägt sind. Jesus ist in eine bodenlange Tunika mit Rundkragen gekleidet. Seine Fußspitzen ragen unter der Tunika hervor. Er ist fast völlig von einem weiten Mantel umhüllt, den er über der Tunika trägt. Die schulterlangen, gewellten und in der Mitte gescheitelten Haare umrahmen das schmale Gesicht. Er trägt Oberlippenbart und einen kurzen Kinnbart. Er steht mit erhobenen Armen. Die linke Hand scheint etwas umfasst zu haben. Zu sehen ist ein Metallstift, an dem die Hand befestigt war. Vermutlich handelt es sich bei dieser Plastik um den Heiland, der in Holz ausgearbeitet und bunt gefasst mit einer Siegesfahne auf der Spitze der Kuppel des Hochaltars im Dom zu Speyer stand. Metallene Messpunkte zur Abnahme der Maße sind in die Gipsskulptur eingelassen.

Skulptur des ehemaligen Hochaltars im Depot des Historischen Museums der Pfalz in Speyer.

Material/Technique

Gips

Measurements

HxBxT 95 x 44 x 27

Relation to people

Keywords

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.