museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Heylshof Holländische Malerei (17. Jahrhundert) [G 35]

Fröhliche Gesellschaft

Fröhliche Gesellschaft (Museum Heylshof CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Heylshof (CC BY-NC-SA)

Description

Das Werk wurde von Jan Miense Molenaer gefertigt. Es zeigt drei junge Männer und eine junge Frau in einem Interieur. Die Personen sind um einen kleinen Tisch gruppiert, der sich im Bildvordergrund befindet und vom unteren Bildrand beschnitten wird. Auf dem mit einer roten Decke und einem weißen Tuch verhüllten Tisch befinden sich Tischgerät und Speisen, darunter rechts vorne ein Zinnteller mit Brotscheiben und einem Stück rohen Schinken. Hinten rechts liegt ein angeschnittener Brotlaib und vorne steht ein silbergetriebenes Deckelgefäß mit Henkel. Den größten Raum nimmt ein auf einem Zinnteller liegender und mit Nelken bespickter Hinterschinken ein. Der am Tisch sitzende Mann schneidet von diesem gerade ein Stück ab, während er mit dem rechts von ihm stehenden Knaben einen Blick wechselt. Letzterer setzt ein mit Wasser gefülltes Römerglas an, um dessen Inhalt der im Bildvordergrund stehenden Frau in den Nacken zu schütten. Der rechts am Tisch stehende junge Mann gießt in hohem Bogen Wein aus einer bauchigen Deckelkanne in ein Glas.
Das Bild gilt als eines der frühesten Werke des Künstlers. Stilistisch zeigt es Verwandtschaft mit Werken der Haarlemer Schule um Frans Hals wie Dirck Hals und Hendrick Pot. Das Sujet kann als eine auf vier Personen reduzierte "geselschapje" verstanden werden, die ihren direkten Vorläufer in der Umsetzung neutestamentlicher Themen hat, wie dem des "verlorenen Sohnes". Die Darstellung einer fröhlichen Gesellschaft ist ein in der holländischen Genremalerei des 17. Jahrhunderts beliebtes Sujet. Dieses Gemälde im Kunsthaus Museum Heylshof kann zudem auf Unmäßigkeit und derben Scherz verweisen.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

103,5 x 124,3 cm

Painted ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Museum Heylshof

Der Wormser Großindustrielle und Reichstagsabgeordnete Freiherr Cornelius Wilhelm von Heyl zu Herrnsheim und seine Frau Sophie übergaben 1920 ihr ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.