museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz, Speyer Gottfried Renn [Renn_0371]

Heilige/ Heilige Elisabeth von Portugal?

Heilige/ Heilige Elisabeth von Portugal? (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Darstellung einer Heiligen in Ordenstracht. Vielleicht Elisabeth von Portugal. Sie steht auf einer runden, leicht gewölbten Basis. Auf ihrem Kopf ist eine größere Vertiefung. Ihr Haupt ist nach rechts gewandt. Die Heilige ist gekleidet in eine faltenreiche, bodenlange Tunika mit weiten Ärmeln. Die beiden Schuh- bzw. Fußspitzen ragen unter der Tunika hervor. Eine eng anliegende Haube, bestehend aus Kopfgebinde, mit einem Schleier, wie sie von Ordensschwestern getragen wird, bedeckt Haare und Hals und lässt nur das Gesicht unbedeckt. Über der Haube liegt ein Tuch, das weit über die Schultern reicht und diese bedeckt. Über der Tunika, die am Hals gerafft ist, trägt sie einen weiten, ärmellosen Mantel, der unter dem Kragen der Haube verdeckt durch ein Band zusammengehalten wird. Mit der linken Hand, die eine aufgerollte Schriftrolle hält, rafft sie die beiden Enden des Mantels nach oben. Der rechte Arm ist über der Brust angewinkelt. Die rechte Hand ist abgebrochen und erschwert dadurch eine exakte Identifizierung der Dargestellten. In der Skulptur befinden sich kleine, dünne Löcher, in denen Messpunkte eingelassen waren, die dem Künstler zur Vermessung dienten.

Material / Technique

Gips

Measurements ...

H: 38,5 cm

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2018/08/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.