museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz Zoologische Sammlung [W1990/2441-LS]

Alpensteinbock - Capra ibex (Schädel)

Alpensteinbock - Capra ibex (Schädel) (Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz / N. T. Back (CC BY-NC-SA)

Description

Der Alpensteinbock ist eine in den Alpen verbreitete Art der Ziegen (Gattung Capra). Ausgewachsene Tiere erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von etwa 150 cm und Schulterhöhen von 90 cm. Während weibliche Tiere nur bis 40 kg schwer werden, können die männlichen Böcke ein Gewicht bis zu 100 kg erreichen.
Lange Zeit wurde der Steinbock mystifiziert, was zu seiner fast vollständigen Ausrottung führte, da alle Teile des Tieres zur Herstellung von diversen "Medikamenten" genutzt wurden. Bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts hatten nur etwa 100 Tiere im Bereich des Gran Paradiso (Italien) überlebt. Durch den konsequenten Schutz dieser kleinen Restpopulation konnte sich die Art bis heute wieder in weiten Bereichen der Alpen ausbreiten bzw. an zahlreichen Stellen angesiedelt werden.
Der hier gezeigte Schädel stammt von einem jungen, männlichen Alpensteinbock.

Keywords

Object from: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz

Das Naturhistorische Museum Mainz ist aus den Sammlungen der Rheinischen Naturforschenden Gesellschaft von 1834 hervorgegangen. Es wurde 1910 in ...

Contact the institution

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.