museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Keramikmuseum Westerwald Historische Keramik [Lfd. Nr. 92, Inv. Nr. St. 0091]

Dose mit Deckel - Apothekergefäß

Dose mit Deckel - Apothekergefäß (Keramikmuseum Westerwald CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Keramikmuseum Westerwald (CC BY-NC-SA)

Description

Westerwald, Rastal Sammlung

Grauer Scherben, geritzt ("redgemacht") Mitte 18. Jh.

Dosen dieser Art haben sicher vielfältigen Zwecken gedient. Bekannt ist, dass diese Form schon im 17. Jh. zu Apothekergefäßen benutzt wurde, im 19. Jh. zur Aufbewahrung von Kautabak.

Die Datierung, obwohl im Boden eindeutig mit 1867 angegeben, neben dem Namen Lisette Kuhn, der wahrscheinlichen Herstellerin, gibt doch einige Rätsel auf.

Die Ritztechnik weist in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts und dürfte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts kaum verbreitet gewesen sein. Vielleicht handelt es sich um eine Nachahmung?

Siehe hierzu auch Lfd.Nr.60 und 63 und die unter Lfd. Nr. 63 gemachten Ausführungen über Apothekergefäße.

Material/Technique

Grauer Scherben, geritzt ("redgemacht")

Measurements

Höhe: 16 cm, Durchmesser: 11 cm

Created ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Keramikmuseum Westerwald

Bis in die Zeit der Urnenfeldkultur, etwa ab 1.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung, lässt sich die Tradition des Töpferhandwerks in dieser Region, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.