museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Keramikmuseum Westerwald Historische Keramik [Lfd. Nr. 69; Inv. Nr. D 1751]

Menage Zwillingskorb mit zweiKännchen für Öl und Essig

Menage Zwillingskorb mit zweiKännchen für Öl und Essig  (Keramikmuseum Westerwald CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Keramikmuseum Westerwald (CC BY-NC-SA)

Description

Westerwald zweite Hälfte 18. Jahrhundert

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert, Handarbeit

Vergleichbare Exponate:
Museum Wiesbaden, Inv. Nr. DS 490

Literatur:
Falke II, S. 113
Finke
Demmin (1882) S. 52

Die hier vorgestellte Menage ist ein hervorragendes Beispiel für die Versuche der Westerwälder Kannenbäcker sich dem Modetrend der Zeit anzupassen.

Die netzförmigen Wände der zylindrischen Körbchen gleichen bei oberflächlicher Betrachtung einem aus Tonstreifen hergestellten Geflecht.

Sie sind aber aus einer flachen Platte herausgeschnitten und die Außenseiten der Rippen sind so gestaltet, dass sie einem gedrehten Seil ähneln.

Das Ganze ist in noch plastischem Zustand wahrscheinlich über einer zylindrischen Form in die endgültige Gestalt gebracht worden.

Beide Körbchen konnten dann zusammen gefügt und der in der Mitte angeordnete, zopfgedrehte Henkel und der Boden angeformt werden.

Die beiden zierlichen Kännchen sind in herkömmlicher Weise frei gedreht, aber mit der erst gegen Mitte des 18. Jahrhundert aufgekommenen feinen Knibistechnik dekoriert (s. hierzu Ausführungen unter Lfd. Nr. 60).

Beide Kännchen haben zopfgedrehte Henkel an denen die Zinnscharniere für die Steinzeugdeckel montiert sind.

Material/Technique

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert, Handarbeit

Measurements

Höhe der Kännchen: 13 cm, Körbchen: 8 cm, Durchmesser 7 cm

Created ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Keramikmuseum Westerwald

Bis in die Zeit der Urnenfeldkultur, etwa ab 1.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung, lässt sich die Tradition des Töpferhandwerks in dieser Region, ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.