museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Landesmuseum Mainz Porzellan des 18. Jahrhunderts [KH 1974/75]

Johann Peter Melchior, Der chinesische Kaiser, 1765-1766

Johann Peter Melchior, Der chinesische Kaiser, 1765-1766 (Landesmuseum Mainz CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Landesmuseum Mainz / Ursula Rudischer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

"Der chinesische Kaiser" bildete das Mittelstück eines festlich gedeckten Tisches, zu dem noch weitere Figurengruppen und Einzelfiguren gehörten. Die Chinamode war im 18. Jahrhundert weit verbreitet und geht auf die verklärte Vorstellung zurück, China sei das Land der Weisheit und des irdischen Glücks.
Die Figurengruppe hat weiteren Bedeutungsinhalt: sie ist die Darstellung des "guten Herrschers". Unter einem Baldachin sitzt der Regent auf einem Thron. Die ihm zugewandten Höflinge nähern sich demütig und sind auf den Kaiser hin ausgerichtet, der ihre Bitten und Anliegen entgegennimmt. Auch den Künsten ist dieser Herrscher zugetan, denn auf der Stufe vor seinem Thron liegt eine modellierte Büste zusammen mit einem Schlegel. Sicherlich war dieses Detail als Huldigung Melchiors an seinen Landesherrn, den Mainzer Kurfürsten Emmerich Joseph von Breidbach-Bürresheim gemeint, dem er auf diese Weise seine Kunst zu Füßen legte.
Die Figurengruppe ist das früheste bekannte Arbeit des Bildhauers und Modelleurs Johann Peter Melchior für die Höchster Porzellanmanufaktur. Er war hier ab 1765 tätig und von 1767 bis 1777 Modellmeister der Manufaktur. Seine Entwürfe für Figuren und Geschirre haben maßgeblich zum Erfolg der Höchster Porzellanmanufaktur beigetragen und wurden vielerorts von anderen Manufakturen kopiert.

Material/Technik

Porzellan, farbig staffiert, Goldstaffage

Maße

Höhe: 41,0 cm / Breite: 33,4 cm / Tiefe: 22,5 cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Modelliert ...
... wer:
... wann

Literatur

Schlagworte

Hergestellt Hergestellt
1765 - 1766
Modelliert Modelliert
1765 - 1766
1764 1768

Objekt aus: Landesmuseum Mainz

Das Landesmuseum Mainz ist eines der ältesten Museen in Deutschland. Sie finden es im Zentrum von Mainz im ehemaligen kurfürstlichen Marstall, der ...

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.