museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Keramikmuseum Westerwald Historische Keramik [Lfd. Nr. 61; Inv. Nr. A 3524]

Zylindergefäß - Humpen

Zylindergefäß - Humpen  (Keramikmuseum Westerwald CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Keramikmuseum Westerwald (CC BY-NC-SA)

Description

Westerwald Mitte 18. Jahrhundert

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert, frei gedreht

Vergleichbare Exponate:
MAK Köln, Kat. Nr. 625, 633, 635, 636
KMW Höhr-Grenzhausen, Inv.Nr. D 1962
Literatur:
Reineking v. Bock, S. 47
Kessler, S. 71

Zur Form der Westerwälder Humpen und der Abkehr von den Farben Kobaltblau und Manganviolett siehe die Erläuterungen bei Lfd. Nr. 60.

Der hier vorgestellte Humpen ist ein gutes Beispiel zu den Versuchen der Westerwälder Töpfer, sich dem Zeitgeschmack des Rokoko anzugleichen.

Wenn auch die Natur des Steinzeugtones und die Herstellungsverfahren nicht die Feingliedrigkeit der Porzellanprodukte erlaubten, so konnte man sich zumindest durch eine elegantere zartgliedrigere Red- und Knibistechnik der Zeitströmung angleichen.

Das Redholz ist hier mit hoher Wahrscheinlichkeit Metallwerkzeugen gewichen, die wesentlich feinere Ritzornamente ermöglichten. An dem hier vorgestellten Humpen gliedern sich Fantasieblüten, die offensichtlich den Fruchtständen des Löwenzahn ähneln, an schwungvoll eingeritzten Stängeln.

Der gewölbte Zinndeckel trägt die Zahl 49, was 1749 bedeutet. Damit ist die Herstellungszeit des Humpens auf 1749 spätestens
festzulegen.

Material / Technique

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert, frei gedreht

Measurements ...

Höhe: 14,5 cm, Durchmesser: 10 cm

Created ...
... when
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.