museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf Verwaltung [2001_D_1-01]

Begräbnisregister Bodendorf 1880 bis 1920

Begräbnisregister Bodendorf 1880 bis 1920 (Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf (CC BY-NC-SA)

Description

Die Kladde enthält 51 von Handdurchnummerierte Doppelseiten und gliedert sich in zwei Teile.
1. Teil von Seite 1 - 14 enthält Name, Alter, Berufsstand, Sterbetag, Sterbeort und lfd. Nummer des Sterberegisters aller verstorbenen Erwachsenen (über 14 Jahre).
2. Teil von Seite 25 - 32 enthält Name, Alter, Berufsstand, Sterbetag, Sterbeort und lfd. Nummer des Sterberegisters aller verstorbenen Kinder (unterr 14 Jahren).

Im 1. Teil sind von den 21 gefallenen Bodendorfer des 1. Weltkrieges 9 im Sterberegister aufgeführt.
Immer wird als Sterbeort Bodendorf angegeben, obwohl die meisten in Frankreich fielen oder in auswärtigen Lazaretten verstarben. Bis zum Jahresbeginn 1917 wird bei ihnen als BerufKrieger“ angegeben, in einem Fall „Sanitäter“. Danach wird als Berufsangabe „ohne“ bezeichnet. Die gefallenen sind jetzt nur noch an ihrem Lebensalter und durch Vergleich mit ihrem wiedererrichteten Gedenkstein zu erkennen.

Material/Technique

Karton, Papier

Measurements

H x B x D 312 x 215 x 12 mm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Part of

Keywords

Object from: Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf

1990 richtete der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf das Heimatmuseum und -Archiv in einem ehemaligen Tante Emma Laden in der Hauptstraße 56 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.