museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Erkenbert-Museum Frankenthal Geschirr [000.116.02]

Untertasse mit Rippenrelief

Untertasse mit Rippenrelief (Erkenbert-Museum Frankenthal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Erkenbert-Museum Frankenthal / Erkenbert-Museum / Anna-Luisa Lutz (CC BY-NC-SA)

Description

Eine schalenförmige Untertasse auf niedrigen Standring. Die Innenseite der Wandung bestehet aus zwei Reihen übereinandergesetzter Reliefstäbe. Ausgehen vom Spiegel ist die Wandung in drei Felder unterteilt, die in Unterglasurblau mit Rosettblüten verziert sind. Von denen wachsen zarte Ranken mit Blüten und Blättern empor. Im Tellerspiegel ist ein Kreis mit einer Rosettblüte verziert worden, der am Rand mit Strahlenpalmetten besetzt ist. Auf der Unterseite ist die CT-Marke und die Malermarke "L" vermerkt worden sowie drei Punkte. Am Rand findet sich die Signatur "AB" und das Ritzzeichen "B4". Der Scherben hat dunkle Einschlüsse.

"Der Reliefdekor "gebrochener Stab" war in Meißen seit 1736 bekannt, erlebt seine größte Beliebtheit aber erst in den zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts mit einfachen Dekors vom Typ der unterglasurblauen Strohblumen. Auch die Bemalung geht auf Meißen zurück. Dort war es seit 1760 das preiswerteste und am meisten verbreitete Dekor." (Quelle: Barbara Beaucamp-Markowsky. Frankenthaler Porzellan: Das Geschirr)

Material/Technique

Porzellan, gegossen, bemalt

Measurements

H x D: 2,7 x 13,4 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Erkenbert-Museum Frankenthal

Das Erkenbert-Museum in Frankenthal (Pfalz) präsentiert auf drei Etagen die Stadtgeschichte der einstigen Festungs- und Garnisonsstadt, die auch als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.