museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Erkenbert-Museum Frankenthal Geschirr [000.097a]

Solitaire: Milchkanne

Solitaire: Milchkanne (Erkenbert-Museum CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Erkenbert-Museum / Anna-Luisa Lutz (CC BY-NC-SA)
"Solitaire: Milchkanne

Herkunft/Rechte: 
Erkenbert-Museum (CC BY-NC-SA)

"Solitaire: Milchkanne

Herkunft/Rechte: 
Erkenbert-Museum (CC BY-NC-SA)

"Solitaire: Milchkanne

Herkunft/Rechte: 
Erkenbert-Museum (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Eine kugelige Milchkanne auf drei kleinen goldverzierten Rocaillefüßchen. Der geschweifte Ausguss ist mit einem umlaufenden Goldrand verziert und läuft in einem Henkel mit Blattansatz aus. Der Henkel ist ebenfalls goldenen gestaltet. Unter dem Ausguss ist eine umlaufenden wellenförmige goldene Blattgirlande. An einer Seite ist einem ovalen goldenen Kreis die Muse Urania abgebildet. Zu ihren Füßen steht eine Himmelscheibe die sie mit einem Zirkel ausmisst. Auf der gegenüberliegenden Seite hängt ein grünes Medaillon, dass mit einem umlaufenden goldenen Blattkranz verziert ist. In dem Medaillon ist das Profil eines Mannkopfes abgebildet. Die Wandung ist mit kleinen Streublumen und Blätter verziert. Direkt unter dem Ausguss ist ein kleines Blumenbouquet mit einer Tulpe dargestellt. Auf der Unterseite steht in Unterglasurblau die CT-Marke mit Krone und der Zahl 77.

Material/Technik

Porzellan, Glasurfarben, gegossen, bemalt

Maße

H x B x T: 10,2 x 10,2 x 7,9 cm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Porzellanmanufaktur Frankenthal
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Erkenbert-Museum Frankenthal

Objekt aus: Erkenbert-Museum Frankenthal

Das Erkenbert-Museum in Frankenthal (Pfalz) präsentiert auf drei Etagen die Stadtgeschichte der einstigen Festungs- und Garnisonsstadt, die auch als...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.