museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [HM_0_06068]

Porträtbüste des Malers Joseph (oder Andreas) Mayer/Mayr

Porträtbüste des Malers Joseph (oder Andreas) Mayr (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Büste des Malers Mayer aus Speyer. Er ist mit welligem Vollbart und nackenlangem, links gescheiteltem, welligen Haar dargestellt. Die nach hinten frisierten Haare lassen beide Ohren frei. Der Kopf ist leicht nach rechts gewendet. Der Oberkörper ist unbekleidet dargestellt. Beschriftung auf der Rückseite "Maler Mayer aus Speyer". Die beiden im schwäbischen Unterthingau geborenen Maler Andreas Mayr (1820-1893) und Joseph Mayr (1828-1904) waren Absolventen der Münchner Kunstakademie und wurden 1846 von Johann Schraudolph (1808-1879) als Gehilfen für die Ausmalung des Speyerer Doms verpflichtet. Ob es sich um Andreas oder Joseph handelt, muss noch eruiert werden. Joseph Mayr blieb in Speyer und starb dort 1904. Sein Bruder Andreas scheint der prominentere Maler gewesen zu sein, er ging 1853 zurück nach München und ließ sich schließlich ab 1862 wieder in seiner Geburtsgemeinde Unterthingau (Ostallgäu) nieder.

Material/Technik

Gips

Maße

Höhe 55 cm

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Objekt aus: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.