museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Gottfried Renn [Renn_0477]

Heilige Maria Magdalena/Betende mit Buch und Totenschädel

Heilige Maria Magdalena/Betende mit Buch und Totenschädel (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Dargestellt ist eine kniende Frau auf einer rechteckigen, felsenähnlichen Basis mit abgerundeten Ecken. Die Frau mit langen, welligen Haaren kniet betend vor einem Felsen, auf den sie sich mit dem linken Ellenbogen stützt. Auf dem Felsen liegen ein aufgeschlagenes Buch und ein Totenschädel. Die Frau trägt ein weites, faltenreiches und in der Hüfte gegürtetes Gewand mit ellenbogenlangen Ärmeln. Ein Umhang bedeckt die linke Schulter, den linken Oberkörper und die rechte untere Körperhälfte. Ihr Kopf ist leicht zur linken Seite geneigt, ihr Blick schräg nach oben. Die Hände sind gefaltet und berühren die linke Wange der Frau. Der Totenschädel ist das Symbol für Vanitas, die Vergänglichkeit allen Lebens. Das Buch weist auf Maria Magdalenas Missionstätigkeit und Vita contemplativa hin.

Material/Technik

Gips

Maße

Höhe 37 cm

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Bezug zu Zeiten

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Objekt aus: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.