museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf Weltkriege [0150_D_3-01]

Feldpostbrief an Johannes Giesen

Feldpostbrief an Johannes Giesen (Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf / Josef Erhardt (CC BY-NC-SA)
"Feldpostbrief an Johannes Giesen

Herkunft/Rechte: 
Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf (CC BY-NC-SA)

"Feldpostbrief an Johannes Giesen

Herkunft/Rechte: 
Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Die Postkarte ist vom Internationalen Roten Kreuz in russisch gedruckt worden und stellte die einzige Möglichkeit der Korrespondenz zwischen Kriegsgefangenen und ihren Familien dar. Dazu stand nur eine beschreibbare Fläche von 10,5 x 14,9 cm zur Verfügung. Sehr wenig Platz für ausführliche Korrespondenz, die noch so gehalten werden musste, das deren Inhalt nicht von Zensur als bedenklich oder gefährlich eingestuft und die Weiterleitung an den Empfänger verboten wurde.

Material/Technik

Papier

Maße

H x B 105 x 149 mm

Abgeschickt ...
... wer: Zur Personenseite: Familie Johannes Giesen
... wann
... wo More about the place

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Teil von

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf

Objekt aus: Heimatmuseum und -Archiv Bad Bodendorf

1990 richtete der Heimat- und Bürgerverein Bad Bodendorf das Heimatmuseum und -Archiv in einem ehemaligen Tante Emma Laden in der Hauptstraße 56 ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.