museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. Fachwerkhäuser [26]

Burgstr. 40

Burgstr. 40 (Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. / Andreas Best (CC BY-NC-SA)
"Burgstr. 40

Herkunft/Rechte: 
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. (CC BY-NC-SA)

"Burgstr. 40

Herkunft/Rechte: 
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. (CC BY-NC-SA)

"Burgstr. 40

Herkunft/Rechte: 
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Zwei Wohnhäuser eines geschlossenen Drei-Seit-Hofes der Zeit um 1700. Rechts das aufwendiger gestaltete Haus, ein langgestreckter Fachwerkbau mit zwei Vollgeschossen und zwei Dachgeschossen unter giebelständigem Satteldach mit Anschiebling. Reich profilierte Rähmbalken, Mann-Figuren, im Obergeschoss mit Kopfknaggen. Brüstungen mit Balustern, genasten Streben, hofseitig geschweiften Andreaskreuzen. Der Eckpfosten links zur Straße mit gedrehtem Stab und Kehlen in der Fase als eine Art Basis und Kapitell.
Linker Hand das zweite Wohnhaus, gleichfalls zweigeschossig mit zwei Dachgeschossen, giebelständiges Satteldach. Ähnliche, aber einfacher als am Haupthaus gehaltene Fachwerkfiguren. Im Erdgeschoss die Lage von Stube und Kammer an der Fensteranordnung ablesbar - Zwillingsfenster für die (Wohn-)Stube; Einzelfenster für die (Schlaf-)Kammer. Erneuerte Biberschwanzdeckungen. Von Interesse die kleinformatigen Fensteröffnungen der Dachgeschosse. Das Anwesen wurde in den 1990er Jahren grundlegend renoviert.

Material/Technik

Eichenholz, Stein

Maße

keine Angabe

Hergestellt ...
... wann [circa]
... wo More about the place

Literatur

Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V.

Objekt aus: Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V.

Der Verein „Kulturelles Erbe Schifferstadt e.V.“ erforscht und dokumentiert die Vielfalt sowie die Eigenheiten der gewachsenen Schifferstadter...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.