museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. Fachwerkhäuser [11]

Bäckergasse 19

Bäckergasse 19 (Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. / Andreas Best (CC BY-NC-SA)
"Bäckergasse 19

Herkunft/Rechte: 
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. (CC BY-NC-SA)

"Bäckergasse 19

Herkunft/Rechte: 
Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V. (RR-P)

Beschreibung

Im Kern Fachwerk-Wohnhaus eines Hofes, wohl frühes 18. Jh. Breitgelagerter Bau, eingeschossig mit Kniestock und zwei Dachgeschossen, der Giebel des Satteldaches zur Straße. Das Erdgeschoss wohl im 19. Jh. massiv ersetzt; zuletzt Ausbauten 1998. In Kniestock und den Dachgeschossen des Giebels charakteristische Fachwerkfiguren des frühen 18. Jh.: (halbe) Wilde Männer, Andreaskreuz in der Firstspitze, in der Brüstung des Kniestocks geschweifte Andreaskreuze und ein balusterartiger Brüstungsständer. Profilierte Rähmbalken und Rahmungen der Geschosse. Am rechten Eckpfosten des Kniestocks bezeichnet: „ANNO / 1792“ in einer Kartusche, darüber Ritzzeichnung eines Kirchturms mit Kreuz und Turmhahn. Das Datum 1792 verweist möglicherweise auf eine damalige Renovierung des wohl zwei Generationen älteren Hauses; eine eingehendere Bauuntersuchung könnte Klarheit verschaffen.

Material/Technik

Eichenholz, Stein

Maße

keine Angabe

Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V.

Objekt aus: Kulturelles Erbe Schifferstadt e. V.

Der Verein „Kulturelles Erbe Schifferstadt e.V.“ erforscht und dokumentiert die Vielfalt sowie die Eigenheiten der gewachsenen Schifferstadter ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.