museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz Zoologische Sammlung [W1980/579]

Beutelwolf - Thylacinus cynocephalus

Beutelwolf - Thylacinus cynocephalus (Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz / N. T. Back (CC BY-NC-SA)

Description

Ursprünglich in ganz Australien verbreitet, trugen vermutlich bereits die von den Aborigines eingeführten Dingos ("Wildhunde") zur Ausrottung des Beutelwolfs auf dem australischen Festland bei. In Tasmanien war der Beutelwolf jedoch noch zu Beginn des 19ten Jahrhunderts weit verbreitet. Hier führte wohl vor allem die Bejagung durch Schafzüchter letztlich zu seiner Ausrottung. Die letzte bekannte Tötung eines Tieres in der Freiheit erfolgte 1930, das letzte Tier im Zoo von Hobart starb 1936. Der Versuch einer Nachzucht mit diesem wäre von vorneherein zum Scheitern verurteilt gewesen, da ‚Benjamin’ zeitlebens für ein Männchen gehalten wurde, obwohl er ein Weibchen war.
Über die Herkunft des Beutelwolfs in der Sammlung des Naturhistorischen Museums Mainz ist bislang nur sehr wenig bekannt. In dem von Carl Friedrich Bruch 1843 publizierten "Verzeichnis der im ehemaligen kurfürstlichen Schlosse zu Mainz aufgestellten Sammlungen der rheinischen Naturforschenden Gesellschaft" finden sich keine Hinweise auf den Beutelwolf, was die Vermutung nahelegt, dass dieser erst zu einem späteren Zeitpunkt für die Sammlung angeschafft wurde.

Collected ...
... when

Relation to persons or bodies ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.