museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz Zoologische Sammlung [E-2010/1101]

Neolygus zebei (Günther, 1997)

Neolygus zebei (Günther, 1997) (Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Naturhistorisches Museum Mainz / Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz / N. T. Back (CC BY-NC-SA)

Description

Neolygus zebei wurde erst 1997 als eigenständige Wanzenart erkannt und von dem Ingelheimer Wanzenkundler Hannes Günther unter dem Namen Lygocoris zebei beschrieben. Bei der faunistischen Erfassung der Speyerer Dünen war ihm diese Art aufgefallen und zunächst als Lygocoris populi bestimmt worden. Der Austausch mit Kollegen brachte jedoch Klarheit, dass es sich bei den gefundenen Tieren um eine neue Art handeln müsse. Für die Erstbeschreibung wurden insgesamt 42 männliche und 36 weibliche Tiere der Art von insgesamt acht Fundorten untersucht. Zu Ehren des Biologen Dr. Viktor Zebe, Lehrer und Freund von Hannes Günther sowie Erforscher der mittelrheinischen Wanzenfauna, wurde die Art ’zebei’ genannt. Der Holotypus - das heisst das Exemplar von Neolygus zebei, das als ’Prototyp’ der Art für die Erstbeschreibung herangezogen wurde - stammt aus Speyer. Damit befindet sich die Typuslokalität oder der ’locus typicus’ von Neolygus zebei in Rheinland-Pfalz. Neolygus zebei lebt bevorzugt auf Pappel, vor allem auf Zitter-Pappeln (Populus tremula) und Silbel-Pappeln (Populus alba). Bei dem hier gezeigten Männchen handelt es sich um einen Paratypus - einen Beleg, der im Rahmen der Erstbeschreibung ebenfalls Untersucht und in der Erstbeschreibung auch zitiert wurde - aus Mähren.

Found ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2010/09/16]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.