museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

museum-digital:rheinland-pfalz

Objects found: 17. Searched for: Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third kind, fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, react to your inputs. Once you type in a text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

St. Bernhard (Speyer)

Die katholische Kirche St. Bernhard in Speyer, meist bezeichnet als Bernhardskirche wurde in den Jahren 1953 bis 1954 erbaut und unter Anwesenheit französischer und deutscher Bischöfe als Friedenskirche eingeweiht, denn sie sollte als Symbol der Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich dienen. Im Jahr 1952 beriet sich das Speyerer Domkapitel über Feiern zum 800. Todestag des Heiligen Bernhard von Clairvaux, der an Weihnachten des Jahres 1146 im Speyerer Dom zum Kreuzzug aufrief. Es kristallisierte sich bald die Idee einer Pfarrkirche heraus, die als Friedenskirche der Völkerverständigung dienen sollte. Gleichzeitig war diese Kirche auch als Begräbniskirche des Domkapitels gedacht. Die Hälfte der Bausumme wurde durch Sammlungen bei französischen Katholiken aufgebracht. Am 23. August 1953 legte der Apostolische Nuntius Aloysius Muench, in Anwesenheit des deutschen Außenministers Heinrich von Brentano, des französischen Außenministers Robert Schumann und des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz Peter Altmeier den Grundstein. Geweiht wurde die Kirche am 26. September 1954 von Kardinal Joseph Wendel zusammen mit deutschen und französischen Bischöfen. St. Bernhard war bis ca. 1982 eine eigenständige Pfarrgemeinde. Als der letzte Pfarrer, Roland Muy, der die Pfarrei viele Jahre lang geleitet hatte, aus persönlichen Gründen aus dem Kirchendienst ausschied, wurde die Pfarrei aufgelöst. Die Gläubigen wurden, je nach dem wo sie wohnten, auf die umliegenden Pfarreien (u.a. die Dompfarrei) verteilt. Die Kirche gehört jetzt zur Dompfarrei und wird regelmäßig für die Hauptgottesdienste der Dompfarrei benutzt. Die Kirche hat, was in Deutschland ungewöhnlich ist, einen frei stehenden Glockenturm und wurde auf Speyers Alten Friedhof errichtet. Der eigentliche Mittelpunkt des Friedensgedenkens ist die Pax-Christi-Kapelle in der Krypta der Kirche. Sie steht im Zusammenhang mit der Pax Christi-Bewegung. Der Saalraum wurde im Wechsel von Ziegel und Sandstein errichtet. (Wikipedia, 18.05.2017)


Latitude49.322774401747
Longitude8.4313232301792
SpeyerSt. Bernhard (Speyer)
Wikipedia JSON SKOS
St. Bernhard (Speyer)(17)index.php?t=listen&oort_id=14728&ort_id=147288.431323230179249.322774401747 Show objectsdata/rlp/images/201711/200w_20122019768.jpg