museum-digitalrheinland-pfalz

Schließen
Schließen

Westwall-Museum Festungswerk Gerstfeldhöhe

Über das Museum

Das Westwall-Museum Festungswerk Gerstfeldhöhe befindet sich in der Stollenanlage Gerstfeldhöhe am Ortsrand von Pirmansens-Niedersimten. Das Festungswerk stellt die größte unterirdische Anlage dar, die von den Nationalsozialisten im Rahmen des Westwall-Bauvorhabens begonnen wurde und erhalten geblieben ist. Ziel war eine durchgehende Befestigungslinie von Viersen bis zur schweizerischen Grenze. Obwohl nie fertiggestellt, entstand durch gezielte Propaganda der Eindruck eines unbezwingbaren militärischen Wunderwerkes, das für den beschusssicheren Mannschafts- und Munitionstransport konzipiert war.
Schautafeln, Waffen, Militärfahrzeuge und Modelle in 1.000 Metern unterirdischen Hohlgängen verweisen auf die militärische Nutzung und die Geschichte der Westwallanlage, die der Zivilbevölkerung ab 1944 als Luftschutzbunker diente. Nach dem Krieg nutzten die Alliierten einen Teil als Depot für Kriegsmaterial.

Reguläre Öffnungszeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag

Sammlungen

AusrüstungsobjekteObjekte zeigen [7] Objects on timeline Objects on map
RüstungskonversionObjekte zeigen [4] Objects on timeline Objects on map
FestungsinventarObjekte zeigen [1] Objects on timeline Objects on map
AndenkenObjekte zeigen [1] Objects on timeline Objects on map
WinterhilfswerkObjekte zeigen [1] Objects on timeline Objects on map

Objekte