museum-digitalrheinland-pfalz

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Guntersblum im Kellerweg 20

About the museum

Diese Seite befindet sich aktuell im Aufbau. Sie wird in den nächsten Monaten aufgebaut und erweitert.

Das Museum Guntersblum wird ehrenamtlich unterhalten von dem Verein zur Erhaltung Guntersblumer Kulturguts e.V. und bietet drei bis vier unterschiedliche Ausstellungen im Jahr. Die Themen sind überwiegend regionalgeschichtlicher Natur, aber auch andere globale Themen sind regelmäßig vertreten. Regionale weniger bekannte Künstler erhalten ein Forum, zur Präsentation ihrer Werke, aber prinzipiell werden Künstler aus aller Welt ebenso ab und wann vorgestellt.

Das Museum ist geöffnet an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, gegen Spenden sind Kaffee und Kuchen zu erhalten. Als Museumscafe wird das im Stile des Historismus holzvertäfelte Weinprobierzimmer benutzt. Im 1887 erbauten Zimmer ist eine als Fries integrierte farbenfrohe dekorative Malerei aus dieser Zeit, die nach mündlicher Überlieferung von italienischen Wandermalern auf Leinwand gebracht wurde, zu sehen.

Eine weitere Einrichtung im gleichen Haus ist eine Kleinkunstbühne. In einem ehemaligen Flaschenregalkeller mit 68 Sitzplätzen finden etwa alle 2-3 Wochen, jeweils freitags um 20 Uhr Musikkonzerte, Lesungen, kabarettistische Veranstaltungen etc., statt.

Regular opening hours

Monday
Tuesday
Wednesday
Thursday
Friday
Saturday
Sunday

Current exhibitions

  • Das fränkische Gräberfeld von Rudelsheim
    DescriptionIn der Nähe des rheinhessischen Dorfes Ludwigshöhe, zwischen Guntersblum und Oppenheim gelegen, wurde Ende des 19. Jahrhunderts ein fränkisches Gräberfeld ausgegraben. Es gehörte zu dem heute nicht mehr existierenden Ort Rudelsheim, der Vorgängergemeinde von Ludwigshöhe. Nachdem das Rheinhochwasser Rudelsheim über Jahrzehnte mehrfach zerstörte, wurde der Ort ab 1822 verlegt und erhielt den Namen Ludwigshöhe. Die bisher nie öffentlich gezeigten Ausgrabungsfunde aus Rudelsheim stammen aus der Zeit zwischen 500 und 700 n. Chr. und erzählen von einem vergessenen fränkischen Dorf. Frauenschmuck, eine Münzwaage und Waffen werden jetzt zum ersten Mal im Museum des Kulturvereins Guntersblum im Kellerweg präsentiert. Außerdem werden einige einführende Informationen zu den Franken, sowie regionalgeschichtliche Fakten über das Dorf Rudelsheim und dem heutigen Ludwigshöhe in Bild und Text präsentiert. Die Ausstellung ist geöffnet vom 1. September 2019 bis zum 17. November 2019 an allen Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 18:00 Uhr. Nach Absprache sind Führungen auch an Werktagen möglich, dazu sind insbesondere Schulklassen eingeladen. Eintritt ist frei, Kaffee und Kuchen gegen Spende.
    From
    Until

Collections

Georg K Glaser SammlungShow objects [22]Search inside the collection

Objects

Tour of the museum